ELSA - Elektronen Stretcher Anlage, Physikalisches Institut, Universität Bonn

Forschung und Entwicklung


Einer der Hauptpunkte der Forschungsaktivität an ELSA ist die Erzeugung und Beschleunigung eines polarisierten Elektronenstrahls, was zugleich Gegenstand eines Teilprojekts des SFB/Transregio 16 der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG ist. Dieses Projekt umfasst, neben der weiteren Entwicklung von Quellen für polarisierte Elektronen (basierend auf der Photoemission aus Strained-Layer-Superlattice GaAs-artigen Kristallen), die Anwendung hochentwickelter Methoden zur Korrektur depolarisierender Resonanzen während der schnellen Energierampe im Stretcherring. Um eine schnelle Kontrolle der angewendeten Korrekturen zu erlauben, wurde ein Polarimeter, basierend auf der Compton-Rückstreuung zirkular polarisierten Laserlichts am gespeicherten Elektronenstrahl, entwickelt. Dieses Polarimeter wird zur Zeit aufgebaut.

Außerdem wurde eine Designstudie über die Möglichkeit einer Energieerhöhung auf 5 GeV erstellt. Ein Teil des Forschungsprogramms untersucht die Beschleunigung und Speicherung hoher Strahlströme in Kreisbeschleunigern. Studien über eine signifikante Erhöhung des internen Strahlstroms des Stretcherrings bilden einen integralen Bestandteil der beschleunigerphysikalischen Forschung im Rahmen von SFB/TR 16 und umfassen, neben der Untersuchung der Ursache kollektiver Strahlinstabilitäten, die Entwicklung dedizierter Strahldiagnoseverfahren und den Aufbau hochentwickelter Feed-back-Systeme zur aktiven Dämpfung dieser Instabiltäten. Ein Teil dieser Untersuchungen werden im Rahmen des Bonner Beitags zum Beschleunigerforschungsprogramm der Helmholtz-Allianz Physics at the Terascale (gegründet 2007 am DESY) ausgeführt.

Im Detail umfasst die Beschleunigerforschung an ELSA die folgenden Punkte:

*Polarisierte Elektronen:

*Langsame Strahlextraktion

*Strahldiagnose:

*Beschleunigung und Speicherung hoher Strahlströme:


 

Letzte Bearbeitung: 8.10.2012, 12:50 - F. Frommberger

URL: http://www-elsa.physik.uni-bonn.de/Forschung/index.html Druckdatum: 22.09.2017, 08:24